Parallels Desktop Lite

Parallels Desktop Lite

von Parallels International GmbH

  • Kategorie: Business
  • Erscheinungsdatum: 2017-03-04
  • Aktuelle Version: 1.3.3
  • Adult Rating: 4+
  • Dateigröße: 223.60 MB
  • Entwickler: Parallels International GmbH
  • Kompatibilität: Benötigt iOS 10.11.5 oder neuer.
Bewertung: 3
3
Von 27 Bewertungen

Beschreibung

Mit Parallels Desktop Lite können Sie problemlos Windows, Linux und die entsprechenden Anwendungen auf Ihrem Mac nutzen. Sie brauchen Ihren Mac nicht neu zu starten, um zwischen Betriebssystemen oder zwischen Mac-, Windows- bzw. Linux-Anwendungen zu wechseln. Sie können Internet Explorer®, Visio®, Citavi® und hunderte anderer Windows- und Linux-Anwendungen nutzen, die normalerweise nicht für den Mac verfügbar sind – darüber hinaus können Sie sie gleichzeitig mit Mac-Apps, wie z. B. Pages® und Keynote® laufen lassen. Von den Entwicklern der am besten bewerteten Mac-Virtualisierungssoftware. Lizenzierung: • Laden Sie virtuelle Linux-Maschinen herunter und führen Sie sie aus - Kostenlos • Installieren und starten Sie virtuelle macOS®-Maschinen - Kostenlos • Installieren und Ausführen von virtuellen Windows-Maschinen - Erfordert In-App-Kauf eines automatisch verlängerbaren Abonnements (1 Jahr) Eine 14-tägige Testversion steht zur Auswertung zur Verfügung Hinweis: Windows muss separat erworben werden. Mit Parallels Desktop Lite können Sie die folgenden Betriebssysteme auf Ihrem Mac nutzen: • Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista® und XP • Die meisten Linux-Distributionen • macOS High Sierra 10.13, macOS Sierra 10.12, OS X El Capitan 10.11, OS X Yosemite 10.10, OS X Mavericks 10.9, OS X Mountain Lion 10.8 und OS X Lion 10.7.x Hinweis: Benutzer, die bereits Parallels Desktop® für Mac verwenden, sollten nicht auf Parallels Desktop Lite umsteigen. Wir möchten, dass Sie mit Parallels Desktop Lite uneingeschränkt zufrieden sind. Sollten Sie Probleme oder Bedenken haben, kontaktieren Sie uns unter parallels.com/de/products/lite/support/. Nutzen Sie Funktionen für die nahtlose Integration zwischen Mac und Windows, einschließlich Funktionen zur Produktivitätssteigerung. Hierzu gehören u. a. folgende: • Mac-Gesten in Windows-Programmen verwenden • Zeitsynchronisierung zwischen Mac und Windows • Maussynchronisierung für eine nahtlose Mausbewegung zwischen Mac OS, Windows und Linux • Formatierten Text zwischen Mac und Windows kopieren und einfügen • Dateien per „Drag-and-Drop“ zwischen Mac und Windows verschieben • Mac-Ordner für Windows freigeben – einschließlich Schreibtisch, Dokumente und Downloads – ohne doppelt vorhandene Dateien, sodass wertvoller Festplattenspeicher auf dem Mac gespart wird • Fenstergröße für gewünschte Windows-Auflösung anpassen • 3D-Grafikbeschleunigung bis zu DirectX® 10.1 • Mac-Drucker unter Windows nutzen • Mac-Standortinformationen in Windows nutzen Privacy Policy: https://www.parallels.com/about/legal/privacy/ Terms of Use: https://www.parallels.com/about/legal/terms/

Screenshots

Bewertungen

  • Mittlerweile subscription bei €60,99 angelangt...

    2
    Von Apple-Eater 12
    :-( Für jährlichen Windowsbetrieb zuviel - besser Vollversion als upgrade zur Vorversion klassisch installieren...
  • Nichtmal der Login klappt...

    3
    Von Birnengerd
    …, denn im Anmeldefenster wird stets die Fehlermeldung ausgegeben, dass ich keine Verbindung zum Internet hätte. Wie sollte ich denn diese Rezension schreiben und veröffentlichen, wenn ich keine Internetverbindung hätte. Naja, ich wollte gern die 14 Tage testen und hätte mich dann wahrscheinlich von BootCamp verabschiedet. LEider werde ich immer skeptisch, wenn ein Programm bei der Installation bereits Probleme macht. NACHTRAG: NAch 5 Anläufen hat es geklappt, jedoch muss ich sagen, dass mein Rechner stets um die 70 Grad CPU-Temperatur liegt. Das finde ich recht viel.
  • Windows überteuert, für Linux aber sehr gut

    4
    Von _GKR_
    Der In-App Kauf für Windows vollkommen überteuert. Über 50€ pro Jahr, nur um Windows über Parallels nutzen zu können lohnt sich nicht. Wer aber nur Linux virtualisieren möchte kann nun auch Parallels über den App Store beziehen, was komfortabler und praktischer als eine separate Installation ist. Geschwindigkeit und Einstellungsmöglichkeiten sind besser als bei konkurrierende kostenlose Alternativen wie Virtualbox. Die Entwicklung der Parallels Tools hinkt der Kernelentwicklung jedoch massiv hinterher, weshalb man auf LTS-Distributionen zurückgreifen muss.
  • Linux is free

    5
    Von scujas
    Echt schön das die Linux nutzung komplett frei von kostenn ist! Danke!
  • Funktioniert nicht mit iMac i7 QC aus 2009

    1
    Von ChrisB@73
    Leider kein Hinweis darauf, das ein Mac mindestens aus 2011 Vorraussetzung ist. Bei meinem i7 Quadcore sollte es eigentlich nicht an Leistung mangeln… unverständlich!
  • Installation zwingt zum Abo

    1
    Von PaSk86
    Ich habe die ganze Zeit versucht die 14-Tage-Testversion zu installieren was ich mehrfach angeklickt habe, absurd war es das ich meine kompletten Daten angeben musste und ich bin nur weiter gekommen indem ich auf Kaufen klicken musste. Ich bin davon ausgegangen, das dies die Einwilligung dazu ist, wenn ich hinterher das ABO haben möchte. Aber NEIN, die Gebühren werden sofort fällig. Da man über den Apple Support mal garnicht weit kommt, habe ich das ganze nun bei PayPal geschildert und die Zahlung eingefroren. Die Installation ist schon ziemlich verdächtig aufgebaut und das es so zum Betrieb freigegeben wird, finde ich fragwürdig. Aber nun gut, ich hoffe auf die Klärung per PayPal.
  • Ubuntu

    5
    Von guerot
    Moin, Linuxprogramme laufen astrein. Wer Windows will muß Zahlen und updaten und up….
  • Lässt sich auf meinem iMac nicht öffnen...

    1
    Von Chrizkro
    …habe die AppStore Version installiert und beim Öffnen kommt die Meldung, dass mein iMac nicht kompatibel mit Parallels wäre. Die Hilfeseite die dabei angezeigt wird führt einen auf die Hersteller-Website mit den FAQ. Zu meinem iMac 27“ Late 2009 mit 3.06 Ghz C2D und 16 Gb RAM kann ich dort keine negativ Meldung zur Installation finden. Also die Trial von Parallels Desktop 13 runtergeladen, installiert und geöffnet und siehe da: funktioniert wie es soll. Hmm...
  • Zwangsregistrierung

    2
    Von RDrechsler
    Wieder so eine App, die man nur nach vorheriger Zwangsregistrierung (Erstellen eines Kontos) testen kann. Man kann die Abfrage nicht einmal ordentlich mit Abbrechen beenden- nein, man muss die App mit dem Taskswitcher aus dem Speicher kicken. Auf soetwas habe ich schon für einen Produkttest keine Lust. Ich fände es fair, wenn auf die unabdingbare Registrierung vor dem Download hingewiesen würde.
  • Problemlos um Ubuntu zu installieren

    5
    Von _R_W_K_
    Installation von Ubuntu lief ohne Probleme, und auch keine Probleme mit den 3D Grafik Treibern. Allerdings nicht für Spiele getested, nur einfache 3D Anwendungen.

keyboard_arrow_up