KTM MY RIDE Navigation

KTM MY RIDE Navigation

von KTM Sportmotorcycle GmbH

  • Kategorie: Navigation
  • Erscheinungsdatum: 2018-02-27
  • Aktuelle Version: 2.3.0
  • Adult Rating: 4+
  • Dateigröße: 98.75 MB
  • Entwickler: KTM Sportmotorcycle GmbH
  • Kompatibilität: Benötigt iOS 10.2 oder neuer.
Bewertung: 2.5
2.5
Von 33 Bewertungen

Beschreibung

Turn-by-turn navigation on your bikes dashboard has been introduced for the KTM 1290 SUPER ADVENTURE S and R (2018 and 2019) as well as KTM 1290 SUPER DUKE GT 2019 (Owners of 2017 KTM 1290 SUPER ADVENTURE S & R can also benefit by having the cost-free software upgrade installed and activated at an official KTM dealer.). Connecting a Bluetooth-enabled Smartphone means more than just co-ordinates and directions. Trips and routes can be saved and loaded for repeat use to allow for forward-planning, and an offline mode means a specific map can be downloaded and used without consuming mobile data in roaming. KTM dealers and the network for servicing and assistance come as custom icons on the map. Simply negotiate the ‘pairing’ process to make the phone and the bike ‘talk’ to each other and the information can then be relayed. The App transmits turn-by-turn guidance, the distance to the next navigation point, the street name and the arrival time/distance to the destination. In addition, audio guidance in various languages and offline maps are also available. KTM MY RIDE also allows incoming calls and music, displaying battery life and signal strength. All this data appears on the dash and can be managed with the mode switch, keeping your hands where they belong: on the handlebar.

Screenshots

Bewertungen

  • Unbrauchbar

    1
    Von xtcleaner
    Stürzt nach dem letzten update auf dem IPhone 6 nach 10 Sekunden ab. Vorher ging es☹️
  • Ist leider keine Motorrad Navigation

    1
    Von clytti
    Setzt euch mal mit Calimoto zusammen Ein gutes Motorrad braucht auch eine sehr gute Navi APP
  • Update zu meiner Bewertung vom 31.08

    3
    Von 1290 SAS
    Nach dem letzten Update auf Version 2.3.0 ist die App um ein Vielfaches besser als zuvor! Speziell das Planen von Touren ist jetzt ok (Start der Tour lässt sich jetzt auf einen beliebigen Ort legen, Wegpunkte lassen sich in der Karte setzen, ohne dass diese sofort auf „aktuellen Standort“ zurück schwenkt, auch bei der Vorschau kein sofortiges Zurückschwenken ...). Mit genügend Wegpunkten kann man schnelle Autobahnetappen und kurvige Strecken in einer Tour recht gut kombinieren. Für die kompatiblen Mopeds ist die App jetzt den Preis wert! Weiter so, noch 1-2 Updates und die App ersetzt das konventionelle Navi. Tipp an die Programmierer: schaut‘ mal bei calimoto wie‘s aussehen soll....
  • Total Absturz der neusten Version

    1
    Von mecker12
    Gerade auf die neuste Version geupdatet, kommt kurz hoch zeigt keine Karte und stürzt einfach ab. 😩
  • App findet meine Duke790 nicht

    1
    Von Britker123
    Gibt es bald mal ein Update? Das Problem ist ja nun nicht erst seit gestern bekannt!!!
  • Geht mehr!

    3
    Von Bubble1971
    Danke für die Möglichkeit eine einfache Navigation ohne weiteres Zubehör-Navi zu nutzen! Bitte folgende Funktionen erweitern: - Teilen von Routen mit anderen Nutzern - Laden von GPS Touren - Wegpunkte nummerieren - Wegpunkte auf der Karte verschieben können - das speichern von gestarteten Touren ermöglich - Touren aufzeichnen - das Ziel nachträglich ändern zu können - einen Startpunkt setzen zu können Gruß T.
  • Hinter der Konkurrenz

    2
    Von Xarlazar
    Die App ist zum aktuellen Status leider noch weit, weit, weit hinter der Konkurrenz alla Calimote. Es handelt sich um eine einfachste Start/Zielnavigation mit der Möglichkeit von Wegpunkten. Es lohnt sich mehr zu erwähnen was leider alles nicht geht wie z.B.: Planung von Routen am PC, andere Startpunkte als den aktuellen Ort, speichern von geplanten Routen, Up- und Download von fertigen Routen via GPX Dateien, kurvenreiche Straßen bevorzugen, Rundtouren generieren, Routen auf spezielle Bedürfnisse optimieren lassen, und und und. Nehmt euch bitte ein Beispiel an der Konkurrenz. Bis dato nutze ich lieber noch Calimoto auf dem Smartphone mit SP Connect anstatt die eigene KTM App. Auch wenn dann leider nicht das Display mit dem Motorrad tft gekoppelt werden kann. Noch besser: macht eine Kooperation mit anderen Herstellern. Hier ist noch enorm viel Luft nach oben...!
  • Absoluter Mist auch mit iPhone XS Max

    1
    Von spacewarp
    Kleiner Nachtrag: Neuestes iPhone. Bluetooth verbindet, aber es erkennt trotzdem das Motorrad nicht. Und die gelangweilten Jungs von KTM denken nicht daran das zu optimieren, geschweige sich überhäuf zu melden. Typisch KTM -übelstes Marketing/ Kundenmanagement. Die nächste wird eine GS oder Ducati. ____________________________________\\\ Nachdem ich bei meiner neuen 1290 Superadventure per iPhone über Bluetooth gekoppelt habe wurde bis jetzt nur 2x kurz die Route auf dem Display angezeigt, dann losgefahren und die Verbindung verloren. Da funktioniert ja jeder Bluetooth Lautsprecher besser. Nach gefühlten 1000 Versuchen gebe ich auf. Dann kann man Routen mit Zwischenstopps nicht im Voraus planen. Ich werde von Apple mein Geld wieder holen. DieApp ist genauso gut wie der unerreichbare KTM Support.
  • Selbst Schuld 😏

    3
    Von FoFo1978
    Wie einige andere auch, musste ich feststellen, dass die App mein Motorrad nicht erkennt. Ist ja auch logisch, da es ja nur mit „den Großen“ von KTM (wie beschrieben) funktioniert. Ich mit meiner Duke125 habe zwar „my Ride“, jedoch wird hier nicht die Navi-Funktion unterstützt. Ich würde mich freuen, wenn dies jedoch irgendwann mal möglich wäre, damit die 9€ nicht umsonst ausgegeben wurden.
  • Für KTM Duke 790 nicht zu gebrauchen!!

    1
    Von Dani5984
    9€ in die Tonne gekloppt, super danke !!!!

keyboard_arrow_up