Dive Log

Dive Log

von Greg Mclaughlin

  • Kategorie: Sports
  • Erscheinungsdatum: 2009-01-03
  • Aktuelle Version: 2.7.1
  • Adult Rating: 4+
  • Dateigröße: 31.71 MB
  • Entwickler: Greg Mclaughlin
  • Kompatibilität: Benötigt iOS 8.0 oder neuer.
Bewertung: 4.5
4.5
Von 86 Bewertungen

Beschreibung

Dive Log kann entweder als alleinstehende Logbuch Anwendung verwendet werden oder in Verbindung mit kompatiblen Drittanbieter Logbuch Programmen für den Desktop. Sie können Dive Log direkt am Tauchplatz oder auf dem Tauchboot verwenden um Informationen über den Tauchplatz zu notieren solange sie noch frisch im Gedächtnis (oder im Gedächtnis des Dive Guides) sind. Sie können sogar die GPS Koordinaten des Tauchplatzes mittels der im iOS Gerät eingebauten Ortungsdienste speichern. Details zum aktuellen Tauchgang können direkt danach oder gemütlich am Abend hinzugefügt werden und später auf den Desktop kopiert werden. Die Buddy Funktion ist voll integriert mit den iPhone oder iPad Kontakten. Dadurch lassen sich die Kontaktdaten eines neuen Buddies sehr einfach eingeben oder die eines vorhandenen Buddies zu einem Tauchgang hinzufügen. Die Tauchdaten und Statistiken liefern sofort eine Antwort wenn der Dive Guide das nächste Mal fragt wie viel Blei Sie beim letzten Tauchgang dabei hatten oder beim Ausfüllen des Anmeldeformulars an der Tauchbasis. Alle Daten können sowohl in metrischen oder imperialen Einheiten eingegeben werden und später in der bevorzugten Einheit ausgegeben werden. Es können sogar die Tauchprofile der meisten Tauchcomputer angezeigt werden, die mit der Desktop Logbuch Software ausgelesen wurden, und später auf das iPhone oder den iPad kopiert wurden. Tauchprofile können ebenfalls von bestimmten Tauchcomputern direkt ausgelesen werden. Dafür nötig ist ein kompatibles Bluetooth Gerät und der zugehörige In-App Kauf. Unter Windows ist Diving Log 6.0 (www.divinglog.de) mit integrierter Synchronisation vollständig kompatibel mit Dive Log auf dem iPhone/iPad. Diving Log 6.0 bietet umfangreiche Unterstützung beim Import von Tauchdaten von einer Vielzahl von Tauchcomputern oder anderen Tauchprogrammen. Unter Mac OS X können Logbuch Daten mittels des kostenlosen Dive Log Managers von einer Vielzahl von Anwendungen importiert und zum iPhone/iPad synchronisiert werden. Die Anwendung ist erhältlich von More Mobile Software (www.moremobilesoftware.com/divelog-sync). Dive Log DT (erhältlich im Mac App Store) kann eine Reihe von Tauchcomputern direkt auslesen und Dateiformate importieren und anschließend mit Dive Log unter iOS synchronisiert werden. Zusätzlich hat MacDive eine eingebaute Sync Funktion zum iPhone/iPad Dive Log und unterstützt eine große Anzahl an Tauchcomputern. Dive Computer Buddy (auch DCbuddy genannt) ist ein Bluetooth LE Gerät von DiveNav Inc. und kann separat unter (www.divenav.com/products/dcbuddy) erworben werden. DCbuddy ermöglicht das direkte Auslesen von Tauchgangsdaten von bestimmten Tauchcomputern nach Dive Log auf Bluetooth LE (Bluetooth 4.0) kompatiblen iPhone, iPad oder iPod Touch Geräten. Ihre Tauchdaten können auch von ihrem Bluetooth LE fähigen Tauchcomputer (wie der Suunto EON Steel, Suunto EON Core, SCUBAPRO Galileo 2 (G2), Aladin Sport Matrix, Shearwater Petrel 2, Perdix, Perdix AI, NERD 2 einige heinrichs weikamp OSTC Computer, sowie die DiveNav Inc. bluebuddy und Tech Buddy Tauchlogger Zubehöre) direkt auf ein Bluetooth LE (Bluetooth 4.0) fähiges iPhone, iPad oder iPod touch geladen werden. Unterstützte Bluetooth LE Zubehöre sind separat erhältlich. Mares Bluelink Pro ist ein Bluetooth LE Gerät von Mares und kann separat unter (www.mares.com) erworben werden. Bluelink Pro ermöglicht das direkte Auslesen von Tauchgangsdaten von bestimmten Mares Tauchcomputern (Puck Pro, Smart, Quad and Quad Air) nach Dive Log auf Bluetooth LE (Bluetooth 4.0) kompatiblen iPhone, iPad oder iPod Touch Geräten.

Screenshots

Bewertungen

  • Prima App, die ständig weiter entwickelt wird

    5
    Von @Daniel
    Update 29.12.17: Die App wird ständig weiterentwickelt und Vorschläge (wenn möglich) umgesetzt. Nun kann beim Import vom Tauchcomputer das Flaschenvolumen von z.B. 17l automatisch in eine D8,5 "übersetzt" werden. Dadurch wird die korrekte Konfiguration in die Datenbank eingetragen und muss nicht mehr händisch korrigiert werden. -------- Seit dem Update (12/2017) können sogar die Tauchgangsdaten vom Suunto EON Steel per Bluetooth eingelesen werden. Ich bin begeistert, denn die App von Suunto selbst ist als Tauchlogbuch unbrauchbar. Jetzt hat die Bluetooth-Funktion des Tauchcomputers endlich einen Nutzen. Damit lässt die in ihrer Funktionalität sehr umfassenden App (fast) keine Wünsche mehr offen. Egal ob detaillierte Tauchgangsdatenerfassung, Buddyverwaltung, Ausrüstungsverwaltung (inkl. Revisionsterminen), Tauchplatzverwaltung, Statistiken etc. - es ist alles enthalten. Die Daten können gesichert und synchronisiert werden. Die ständige Weiterentwicklung ist vorbildlich. Auf meine Frage an den Support erhielt ich innerhalb kürzester Zeit eine umfangreiche Lösungsbeschreibung mit individuell erstellter Screenshotanleitung. So ein Service ist eine absolut positive Überraschung. Vielen Dank! Ich würde die App immer wieder kaufen.
  • Super App, mit kleinen Macken

    3
    Von TheBAfH
    Im Grunde eine tolle App, gerade in Verbindung mit DivingLog aber hier merkt man dann die Unterschiede gerade im Bereich Statistik sehr deutlich. Hier könnte sich die App eine Riesen Scheibe von Großen PC Bruder abschauen, hoffe das hier noch nachgebessert wird. Nicht zu vergessen, vollständige Daten Übermittlung der OSTC Daten hier fehlen z.B. Die Temparaturdaten der Oberfläche usw. hier besteht Nachbesserungsbedarf.
  • Kein Cloud Sync außer mit iCloud ...

    3
    Von Ziemlich mies
    Die App an sich ist ganz ok, aber: Es ist weder ein Sync mit Dropbox, noch mit OneDrive, noch mit Owncloud möglich. Für den direkten Sync mit Diving Log 6 (auf einem Windows PC) muss man sich dort den Apple Schrott installieren (Bonjour oder iTunes). Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß! Hier sollte dringend nachgebessert werden!
  • Macht genau das was es soll

    5
    Von Ariklaus
    Perfektes Logbuch! Es zeigt alle relevanten Daten an. Die iCloud Sync Option funktioniert richtig gut. Der Support hilft sehr schnell und ist sehr freundlich!! Klare Empfehlung!!!
  • Absolut super, in Feinheiten ausbaufähig

    4
    Von Flameflower
    Ich nutze die App zum Auslese meines OSTC 2 mittels Bluetooth- dies klappt reibungslos und die vielen Funktionen machen Spaß. Toll wäre noch, wenn man mehrere Tauchgänge markieren und gleichzeitig senden / posten / mailen könnte - am allerbesten noch in einem Dateiformat, das jedes gängige Gerät auch ohne Divelog öffnen kann.
  • ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Danke!

    5
    Von antiblablabla
    Nach längerer Benutzung der App. nun die erste Bewertung. Ein einwandfrei funktionierendes, übersichtliches und gut zu bedienendes, intuitives Programm. Kurz gesagt eine super Arbeit.
  • Geniale App, super Support

    4
    Von bubffm
    mehr gibt es da kaum zu sagen. Funktioniert makellos. Ich habe den DC Buddy von DiveNav und synchronisiere meine Taxhigänge damit vom Tauchcomputer direct aufs iPhone oder iPad. Absolut perfekt.
  • Support für iOS 9?

    4
    Von André1984
    Sehr schöne App, jedoch unterstützt das letzte Update erst iOS 8??? Es ist nun schon iOS 9 veröffentlicht!
  • Prädikat empfehlenswert!

    5
    Von t.franke
    Sehr übersichtliche und funktionale Software. Die Synchronisation über iCloud, WLan mit anderen iOS Geräten oder Diving Log für Windows läuft perfekt. Ich habe nur noch die letzten 100 Tauchgänge im Papierlogbuch und nutze dass Programm als Backup für die vorherigen Tauchgänge und die Brevets für Auslandsaufenthalte. Der Support ist überaus nett und engagiert.
  • Ein Muss für jeden Taucher

    5
    Von Guardian of Ga'hool
    Dive Log hat sich in den letzen Versionen immer mehr in Sachen Softwareumfang gesteigert. Die App lässt keine Wünsche offen. Sync zwischen iCloud und iPhone klappt reibungslos. Warte noch darauf das die Synchronisation über Macbook per iCloud automatisch abläuft. Was noch fehlt: - Integrierung der Sonderbrevets und Taucher-Statuts (OWD, CMAS, etc.) - Automatisches abgleichen über iCloud zwischen Mac und iPhone Freu mich schon auf das nächste Update

keyboard_arrow_up