KORG Gadget

KORG Gadget

von KORG INC.

  • Kategorie: Music
  • Erscheinungsdatum: 2014-01-23
  • Aktuelle Version: 3.7.2
  • Adult Rating: 4+
  • Dateigröße: 1.52 GB
  • Entwickler: KORG INC.
  • Kompatibilität: Benötigt iOS 9.3 oder neuer.
Bewertung: 4.5
4.5
Von 602 Bewertungen

Beschreibung

Die ultimative mobile Instrumentensammlung auf Ihrem iPad, iPad Pro und iPhone. KORG Gadget - ein komplettes Music Production Studio. *iPad Air / iPhone 6 oder höher wird empfohlen. Aufgrund der unterschiedlichen Bildschirmgröße und CPU-Geschwindigkeit werden iPad2/iPad 3rd generation/iPad mini/iPhone 5/5c/4S nicht unterstützt. KORG Gadget hat weltweit zahlreiche Auszeichnungen erhalten: • Apple: „App Store Best of 2014“ in Japan • 1. Platz in der Kategorie „Top Paid Music iPad App*“ • TECH AWARD 2015 „Best Music Production App“ • MusicTechs „Gear of the Year: Best App“ Gold Award • “Musikmesse international press award 2016” Mobile Music App * USA, GB, Japan, Deutschland, Frankreich, Italien und viele mehr! KORG Gadget bietet eine Sammlung von mehr als 30* verschiedenen Synthesizern und Drum Machines. Diese Gadgets sind die idealen Tools zum Produzieren elektronischer Musik. In der neuesten Version werden nicht nur das iPad, sondern auch das iPad Pro und iPhone unterstützt. Die akribische Sorgfalt, mit der Korg seit mehr als 50 Jahren Hardware-Instrumente herstellt, setzt sich jetzt in der richtungsweisenden Gadget-Software nahtlos fort. Die ultimative komplette Music Production Studio App. * Gesamtanzahl an Gadgets, einschließlich In-App-Käufe usw. • Eine Sammlung von mehr als 30 Gadgets Mit den sorgfältig entwickelten Parametern der Gadgets lassen sich Sounds wunschgemäß anpassen und alle Formen elektronischer Musik kreieren. Auch wenn Sie kein Instrument spielen, sind Sie mit der App auf der sicheren Seite, da die Scale-Funktion der Synths keine falschen Töne zulässt. • Tracks im Hoch- oder Querformat kreieren. Für jede Musikproduktion der passenden Workflow. Das wichtigste Feature von KORG Gadget ist sein User Interface. Es ist im vertrauten Hochformat angelegt und sorgt für einen idealen Music Production Workflow. Um sich auf Details zu konzentrieren, kann man direkt zum Querformat umschalten. Beide Formate werden vom iPad, iPhone oder iPad Pro unterstützt. Von der Songerstellung über Effekte bis zum Mixing sind alle Schritte intuitiv und fließend. Die perfekte Musikproduktion auf Mobilgeräten! • Songs an jedem beliebigen Ort erstellen. Als zweite DAW die ideale Wahl. Wenn Ihnen beim Produzieren eines Songs die Ideen ausgehen, nehmen Sie KORG Gadget einfach mit an inspirierende Orte. Gadget gibt Ihnen grenzenlose Bewegungsfreiheit, damit Sie überall Songideen entwickeln und im MIDI- oder Audioformat festhalten können, um sie später auf Ihr Desktop-System zu übertragen. Auf der Suche nach Inspirationen darf Gadget nicht fehlen. • Songs in der GadgetCloud teilen und eine weltweite Community erreichen Auf der GadgetCloud Music Sharing Website kann man die mit KORG Gadget erstellten Songs mit anderen Gadget-Nutzern rund um den Globus teilen. Einfach Songs hochladen und austauschen, um über Sprachbarrieren hinweg zu kommunizieren und seine Fähigkeiten als kreativer Künstler zu verbessern. Man kann Songs einreichen und auf eine KORG-Empfehlung hoffen, an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen und das Bewertungssystem nutzen. Oder die Tracks über KORG Gadget an andere Social Network Services wie SoundCloud, Facebook oder Twitter weiterleiten. *GadgetCloud basiert auf SoundCloud, einem von kreativen Künstlern weltweit unterstützten Service. • Neue MIDI Controller nutzen und Musik noch schneller produzieren Wählen Sie einfach den MIDI Controller, der zu Ihrem Workflow passt und KORG Gadget ergänzt. Mit nanoKEY Studio/nanoKONTROL Studio kann man drahtlos im Step-Verfahren aufnehmen und mixen. Die Controller werden automatisch eingerichtet und sind komfortabel bedienbar. Oder Sie wählen das microKEY Air, ein kompaktes Mini-Keyboard, das sich drahtlos und via Apple Lightning Adapter verbinden lässt. Ein inspirierender MIDI Controller kann die Qualität Ihrer Musikproduktionen deutlich steigern. Mehr Infos auf korg.com

Screenshots

Bewertungen

  • Leider nicht zu gebrauchen.

    3
    Von bbvcjvjzvhjvhj
    Die App hat tolle Sounds und ist einigermaßen intuitiv zu bedienen. Soweit so gut. Ich hatte aber heute eine Aufnahmesession und gemerkt, dass ein zugekauftes Gadget (Abu Dabi) die Soundbibliotheken nicht geladen hatte. Also habe ich kurzerhand die App deinstalliert und neu aus dem Store herunter geladen. (200 MBit Leitung). Nach einer Stunde ewigen Neuversuchen habe ich es dann aufgegeben und wir mussten die Session beenden, da es nicht möglich war die nachträglich gekauften Gadgets herunter zu laden (3 Stück). Erst dauerte es eine geschlagene halbe Stunde bis 15% geladen waren und dann ging gar nichts mehr. Die Internetverbindung war sehr gut. Auf dieser Basis läßt sich nicht mit dem Programm arbeiten. Und gerade unter dem Aspekt dass es vergleichsweise ziemlich teuer ist, geht dass aus meiner Sicht gar nicht. Nachtrag: Plötzlich ging es doch. Der Download der Gadgets hat gerade mal 10 Sekunden gedauert. Ich habe dies zum Anlaß genommen meine Bewertung auf 3 Sterne aufzuwerten. Mehr gibt es allerdings nicht, da es schon öfter mal „gesponnen“ hat und die Session trotzdem ruiniert ist. Ich arbeite hauptsächlich mit dem IPad und das geht ganz klar besser.
  • Korg Gadget ist meine Lieblingsapp

    5
    Von black on white
    Danke Korg das Ihr eine so wertvolle App erschaffen habt. Ich bin sehr zufrieden und sie funktioniert 1A mit meiner Groovebox. Man kann mit Midi Hardware und Korg plugKey sofort die komplette App abstrahieren und auch anderen Musikern schnell zugänglich machen. Zusammen mit Freunden musizieren macht einfach Spaß und ist gut für das Wohlbefinden. 100% recommended.
  • Bug !

    3
    Von zappelflip
    Leider cuttet der rosario und der Zürich öfter mal das Eingangssignal ab klingt wie n voll schneller Tremolo Effekt der heftig knackst meistens wenn ich schon paar Spuren drinn hab Wenn ich die zuerst lade ohne andere Tracks funktionieren sie ?! Das ist Kakke
  • Au Support 😭😭😭

    1
    Von Minimal Lover
    Please we have 2018 Edit: nearly 2019
  • great but no warning on opening another song and no autosave???

    2
    Von hennsenpopennsen
    most of gadget is great – but whats the masterplan behind not warning the user that the current work is lost when opening another one? some apps can have multiple files and projects open at once, and most do save automatically – so it’s not clear that when loading a new song all other work isn’t saved automatically and users should be warned!!! how hard is it to implement that?
  • Really good ..

    4
    Von Cb1974ger
    But inter-app Midi and audiobus state-saving would make it a bit better.
  • Ein ganz tolles Programm, aber...

    4
    Von Alesis.12
    ...leider können Audiodateien nur bis zu 16 Takten Länge eingebunden werden, was natürlich völlig sinnlos ist, will man an Tracks ernsthaft arbeiten. Dann muss man(ich) auf Cubasis zurückgreifen. Dort wiederum lässt sich Korg Gadget nicht einbinden. Das ist zum Haare raufen, weil die Klangerzeuger in Korg Gadget für meinen Geschmack allererste Sahne sind! So nutze ich Korg Gadget immerhin in meinem Livesetup, was sehr gut kommt! Für das Recording greife ich auf diverse andere, auv3-unterstützende Synths, zurück. Zum Glück gibt es immer mehr Synths, die das Wundermittel auv3 implementiert haben! Hier die ganz große Bitte an Korg: entweder auv3 implementieren oder das Einbinden von Audiotracks, egal wie lang/groß, ermöglichen.
  • Funktioniert nicht mit UR44

    3
    Von Schaltwert
    Wollte mit Gadget und meinem UR44 an dem ein Arturia Keylab angeschlossen ist, aufnehmen. Leider funktioniert das nicht, weder im MIDI Easy noch im Advanced Mode. So muss ich alles von Hand über das iPad recorden. Nein danke.
  • Update bitte

    1
    Von Knartz
    .....Korg was is los bei euch? Schon genug Umsatz? Gibts bald Gadget pro für 90€?
  • Fast ein Mainstage Ersatz fürs iOS

    4
    Von jaliluca
    Ich nutze Gadget mittlerweile Live auf dem iPad. Wünschenswert wäre eine Transpose-Funktion für jedes Instrument. Bei gelayerten Sounds, wie Piano und Orgel, würde ich gern ein Instrument eine Oktave höher oder tiefer spielen, wenn ich das E-Piano per USB angeschlossen habe und ich keinen weiteren Midi-Controller mit differenzieret Kanalansteuerung einsetzen kann. Ansonsten schon sehr gut.

keyboard_arrow_up