Things 3 for iPad

Things 3 for iPad

von Cultured Code GmbH & Co. KG

  • Kategorie: Productivity
  • Erscheinungsdatum: 2017-05-18
  • Aktuelle Version: 3.8.4
  • Adult Rating: 4+
  • Dateigröße: 64.84 MB
  • Entwickler: Cultured Code GmbH & Co. KG
  • Kompatibilität: Benötigt iOS 10.0 oder neuer.
Bewertung: 4.5
4.5
Von 1,239 Bewertungen

Beschreibung

*** APPLE DESIGN AWARD WINNER 2017 *** Die preisgekrönte Aufgabenverwaltung ist zurück! Ein zeitloses Design, angenehme Animationen sowie durchdachte Power-Features kommen zu einer vollkommen neuen Version zusammen. SO FUNKTIONIERT THINGS 1. Sammle deine Ideen Schreibe deine Einfälle schnell auf: Nutze in jeder App die iOS-Erweiterung von Things oder sprich mit Siri, um Aufgaben zu deinem Eingang hinzuzufügen. 2. Ordne deine Ideen Erstelle für jedes deiner Ziele ein Projekt. Gruppiere Projekte nach Lebensbereichen (z. B. „Familie“, „Arbeit“ oder „Gesundheit“). Schaue diese Projekte regelmäßig durch, um im Bild zu bleiben. 3. Plane deine Zeit Nutze deine Zeit so effizient wie möglich: Zeige deine Kalender-Ereignisse zusammen mit deinen Aufgaben an und plane deine Woche entsprechend. Erstelle wiederkehrende Aufgaben, um regelmäßig zu erledigende Arbeiten zuverlässig zu erledigen. 4. Nutze deinen Tag voll aus Wähle jeden Morgen ein paar Aufgaben aus deiner „Heute“-Liste aus und mach dich an die Arbeit. Zuvor geplante Aufgaben erscheinen automatisch in deiner „Heute“-Liste. Diese eine Liste begleitet dich zuverlässig durch den Tag – andere Listen brauchst du währenddessen nicht. 5. Passe deinen Workflow an Mit Tags weist du deinen Aufgaben verschiedene Kategorien zu: Markiere „wichtige“ Aufgaben, „Einkäufe“ oder Aufgaben, die du im „Büro“ oder „zusammen mit Katrin“ erledigen musst. Filtere Listen oder durchsuche alle Listen nach bestimmten Tags. DU WIRST THINGS LIEBEN, WEIL: 1. Things steht dir nicht im Weg. Schon bald nach deiner ersten Nutzung von Things merkst du, wie nahtlos alle Funktionen von Things zusammenpassen und dir eine saubere, aufgeräumte und verständliche Aufgabenverwaltung ermöglichen. Es gibt keinen unnötigen Schnickschnack – es dreht sich alles um dich und deine Aufgaben. 2. Alles dreht sich um deine Aufgaben. Aufgaben sind in Things etwas Besonderes. Innerhalb einer Liste zeigen Aufgaben einen Namen und eine Checkbox in verkürzter Weise an. Bei voller Anzeige verwandeln sie sich in ein sauberes Blatt weißen Papiers, auf dem deine Gedanken stehen – bei Bedarf auch deine Checklisten, Tags, Erinnerungen und deine Deadline. 3. Things hat ein paar coole Tricks parat: Mit dem magischen Plus-Button fügst du Aufgaben an jeder Stelle deiner Liste hinzu – ganz einfach per Drag & Drop. Oder das einfache Hantieren mit mehreren Aufgaben gleichzeitig. Oder die Erkennung natürlicher Sprache – gib einfach „morgen“, „in 4 Tagen“ oder „nächsten Mittwoch“ ein und Things weiß, was du meinst. 4. Things gehört zu den am gründlichsten entwickelten iOS Apps. Things nutzt alle aktuellen iOS Technologien: Heute-Widget, Slide Over, Split View, Tastatur-Kurzbefehle, Action Extension („Zu Things hinzufügen“), Handoff, Kalender, Erinnerungen, und Mitteilungen. Und wahrscheinlich haben wir nicht einmal alle aufgezählt. 5. So viel mehr. Jeder hat seine Lieblingsfunktion, die kann man einfach nicht alle auflisten. Schaue dir auf unserer Website an, was unsere Nutzer an Things so lieben: thingsapp.com ALLE NEUEN FUNKTIONEN DIESER VERSION Im Bereich „Neu in dieser Version“ haben wir eine Liste zusammengestellt. Schau sie dir gleich an. PRODUKTIVITÄT AUF DEINEM MAC UND DEINEM IPHONE UND APPLE WATCH Hol dir Things für Mac, iPhone und Apple Watch und weite deine Produktivität auch auf diese Geräte aus (separat erhältlich). Alle Things-Apps werden via Things Cloud synchronisiert – einem Synchronisierungsdienst, der speziell und nur für Things entwickelt wurde. FRAGEN? Wenn du Fragen oder ein Problem hast, wende dich bitte an uns. Wir bieten einen Weltklasse-Support und helfen dir gerne.

Screenshots

Bewertungen

  • Bin sehr enttäuscht

    2
    Von Sissi Voss
    Aufgaben, die sich erst nach Abhaken wiederholen sollen, tauchen ständig unaufgefordert wieder auf. Löschen nützt nichts. Die Liste erfordert mehr Arbeit, als sie erspart. Was für ein Murks
  • Addddd iCloudddddd supportttttt

    1
    Von AppleDown
    This is not usable at all! Without iCloud support, you cannot use this in several devices! And noooo, I don't want to send my TODOs into your proprietary Cloud Storage, of course!
  • Guter Aufgabenplaner mit kleinen Mängeln und einer riesigen Baustelle

    2
    Von PukDieFliege
    Positiv: Die App arbeitet sehr zuverlässig, hat eine weitestgehend durchdachte Oberfläche und eignet sich damit super auch für größere Projekte. Was fehlt: Die Verwendung einer eigenen Things-Cloud. Muss ich zum Synchronisieren leider nutzen. Ist aber völlig unnötig und nur ein zusätzliches Gefahrenpotential für den Anwender. Bitte ENDLICH eine iCloud-Anbindung hinzufügen. Was gar nicht geht: Es gibt keine ordentliche Backup-Funktion mit Export/Restore. Im Ernstfall möchte ich nicht basteln müssen um an meine Aufgaben zu kommen. Und, liebe Entwickler: Eine Cloud-Anbindung ist KEIN Backup. Sowas in der Doku zu behaupten ist ein schlechter Witz. Was nervt: Wer viel mit Erinnerungen und Wiederholungen arbeitet hat mit Things viele Möglichkeiten. Leider ist die UI zum Erstellen und Bearbeiten ziemlich Panne, umständlich, unintuitiv. Dieser Teil passt nicht so recht zum Rest der sonst gut durchdachten Oberfläche. Längere Aufgabentexte werden einfach abgeschnitten. Gerade auf dem kleineren Handydisplay nervt das sehr. Hier bitte eine Möglichkeit schaffen ggf. optional Aufgaben auch mehrzeilig zu zeigen. Mir fehlt die Möglichkeit ein Default-Projekt anzulegen. Oder vielleicht eine Projektzuordnung als Pflichtangabe möglich zu machen. Üblicherweise arbeite ich nur in Projekten. Erstelle ich in der Heute-Ansicht aber eine Aufgabe ist die erstmal keinem Projekt zugeordnet. Ich verliere damit öfter Aufgaben aus dem Auge wenn ich vergesse ein Projekt zuzuordnen!!!! Die „Datumsauswahlboxen“ sind ebenfalls recht nervig, wenn man weiter in die Zukunft plant. Man wischt halt ewig vor sich hin.
  • Richtig gut

    4
    Von .Sanne19
    Die App ist zwar nicht unbedingt billig, bietet aber sehr gute Möglichkeiten, viele Projekt zu erfassen. Ich nutze sie in der Zwischenzeit beruflich und privat. Mein Wunsch wäre noch eine grafische Darstellung meiner Projekt: z.B. eine Gantt-Grafik mit Meilensteinen, um einen besseren Überblick über parallel laufende Projekte zu haben. Ein Habit-Tracker wäre auch schön - mit einer Übersicht, was man schon geschafft hat.
  • Gefällt mir super !

    5
    Von Mi-Wes
    Nach Vergleich mit ähnlichen Apps ist Things im Aufbau und Outfit für einfachen bis mittleren Anwendungsbedarf sehr praktisch und intuitiv bedienbar. Auch das Preis-/ Leistungsverhältnis ( iPhone und iPad ) ist prima. Die Synchronisation über den Things-Server funktioniert hervorragend. Andere Anbieter verlangen ca. die gleiche Summe monatlich gegenüber dieser einmaligen Zahlung. ( Allerdings mit mehr Optionen. Aber ob man die auch wirklich braucht ? ? ? ). Diverse Verbesserungsmöglichkeiten sehe ich trotzdem noch. PS.: Bin noch ganz frisch dabei.
  • Toll

    5
    Von Stellata3
    Täglich mehrfach im Gebrauch, unverzichtbar
  • Danke für den Dunkel Modus

    4
    Von ninio
    Weiter so !!!
  • Prima To-Do -App, leider ohne Team-Funktionalität

    4
    Von Marco_B.
    Die App eignet sich prima, um To-Do-Listen nach der der „Getting Things Done“-Methode zu pflegen. Sehr intuitiv und übersichtlich. Leider fehlt eine Team-Funtionalität, um gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Nach Rücksprache mit dem Hersteller ist diese Team-Funtionalität auch in der nächsten Version nicht geplant.
  • Meine schlechte Bewertung ist weg

    1
    Von Tomi13
    Mit der watch ist things ohne das Handy aufgeschmissen. Da benutze ich besser die Erinnerung App von Apple. Die kostet nicht und ich kann alles mit der watch abarbeiten. Auch ohne handy. So mußt das....-
  • Besser als Ritalin

    5
    Von andarted
    Bestimmt einer der teuersten und visuell unspektakulärsten Apps auf meinem Tablett. Und genau diese Unspektakulärität ist der Grund, weshalb die App so viel wert ist. Denn wenn man jegliches redundante Designelemente weg nimmt, dann wird man stets zwangsläufig zu einem minimalistischen Design kommen. Ich habe adhs, und zwar ziemlich ausgeprägt. Mein gesamtes Leben wird dominiert durch die Dissonanz zwischen der Art wie meine Wahrnehmung funktioniert und dem Design, in dem unsere Welt gestaltet wurde - also für Menschen, die Wahrnehmungsfilter besitzen, die ich nicht habe. Diese App jedoch, ist designed wie ein adhs Mensch eine solche gestalten würde. Keine Schnörkel, welche die Informationen auf dem Weg zum Verständnis verwässern könnten. Und trotzdem ist beinahe jede Komfortfunktion, die mir einfallen könnte implementiert. Einziger Verbesserungsvorschlag (stand 13.11.18): Wenn ich mir im App Store eine App anschaue, dann kann ich auf ‚App teilen‘ (im Sinne von ‚link zu der App teilen‘) klicken und dann die Option ‚in Thinks speichern‘ wählen. Es erscheint ein Fenster, in dem der Name der App im Titel und der Link dahin im Beschreibungstext steht. Allerdings kann hier nicht direkt Tags, Dates, Flags, etc. hinzu fügen. Gerne würde ich in so einem Fall schnell die Tags: ‘kaufen’ und ‘app’ hinzufügen. Denn wenn ich später mal schauen wollte, welche Apps ich mir schon mal überlegt habe kaufen zu wollen, dann würde ich das sicherlich über die suchen Information machen. Natürlich könnte ich, nachdem ich den Link kopiert habe, noch mal explizit in thinks gehen, die Notiz suchen und bearbeiten. Jedoch ist usability die Kernfunktion einer ToDo App. Das ist der Grund weshalb man zwanzig Euro dafür ausgibt, anstatt eine gratis App zu verwenden oder gar Papier. Insofern halte ich dies für eine relevante Verbesserung. PS: Thinks 3 ist nicht besser als Ritalin, ich wollte nur einen catchy Titel, mit adhs Bezug. Ein chemisches Präparat zur Manipulation des neuronalen Transmitterhaushalts und eine ToDo Liste, lassen sich nicht wirklich effektiv miteinander vergleichen.

keyboard_arrow_up