Kindersicherungs App – Kidslox

Kindersicherungs App – Kidslox

von Kidslox Trading Ltd

  • Kategorie: Lifestyle
  • Erscheinungsdatum: 2014-09-23
  • Aktuelle Version: 3.11.3
  • Adult Rating: 4+
  • Dateigröße: 94.48 MB
  • Entwickler: Kidslox Trading Ltd
  • Kompatibilität: Benötigt iOS 9.3 oder neuer.
Bewertung: 4.5
4.5
Von 1,063 Bewertungen

Beschreibung

Die Kidslox Kindersicherungs-App ist perfekt, um zu steuern, wie viel Zeit Ihre Familie vor dem Bildschirm verbringt. Mit unserer Kindersicherung können Sie mit Leichtigkeit Apps blockieren, das Internet blockieren und Web-Inhalte filtern. Ein Konto reicht aus, um all die iPhones, iPads, iPods und anderen Mobilgeräte, die sich im Besitz Ihrer Familie befinden, zu verwalten. Räumen Sie der Zeit mit Ihrer Familie jetzt Vorrang ein, indem Sie begrenzen, wie viel Zeit Ihre Kinder täglich vor dem Bildschirm verbringen. Elterliche Kontrolle war noch nie so einfach. Mit Kidslox können Sie: • Disruptive Apps einzeln deaktivieren • Tageslimits für die vor dem Bildschirm verbrachte Zeit festsetzen • Zeitpläne benutzen, damit bei den Hausaufgaben, beim Abendessen, zur Schlafenszeit und bei Familienaktivitäten keine Geräte verwendet werden • Zwischen uneingeschränktem ‚Elternmodus‘, benutzerdefiniertem ‚Kindermodus‘ und komplett eingeschränktem ‚Sperrmodus‘ wechseln, mit nur einem Tastendruck • Pornografie und andere Inhalte für Erwachsene filtern, damit Ihr Kind sicher im Internet surfen kann • Internetzugriff sperren Plattformübergreifende Absicherung zum Schutz Ihres Kindes oder Teenagers: Als erstes elterliches Kontrollsystem für mehrere Plattformen bietet Kidslox Ihnen die Möglichkeit, iPhones von anderen Geräten aus zu kontrollieren oder umgekehrt. Mit dem Sperr- und Kindermodus haben Sie die Kontrolle: • Blockieren Sie Safari, um den Internetzugang zu sperren, und blockieren Sie In-App-Käufe • Blockieren Sie Minecraft, blockieren Sie Clash of Clans, blockieren Sie Pokémon Go und andere Spiele • Blockieren Sie Pornografie, blockieren Sie Glücksspiele, blockieren Sie Gewalt und andere unangemessene Web-Inhalte Um Kidslox benutzen zu können, müssen Sie die App auf jedes Gerät herunterladen, das Sie kontrollieren möchten. Mit nur einem bezahlten Konto können Sie unbegrenzt viele Geräte kontrollieren. Kidslox enthält keine Werbung. Kidslox bietet eine 14-tägige kostenlose Testversion, wenn Sie sich registrieren. Danach können Sie unsere Basisversion kostenlos nutzen oder ein sich monatlich automatisch verlängerndes Abonnement für nur €3,99 erwerben, um unbegrenzten Zugang zu all unseren tollen Funktionen zu erhalten (oder €20,49 / 6 Monate oder €40,99 / 1 Jahr). Hilfe und Support: Nachdem Sie Kidslox heruntergeladen haben, werden Sie jegliche möglicherweise benötigte Hilfe und allen Online-Support in der Hilfe-Sektion der App finden. Abonnement und Zahlung erfolgen nach der Bestätigung des Kaufs über Ihr iTunes Konto. Das Abonnement erneuert sich automatisch, außer die automatische Verlängerung wird mindestens 24 Stunden vor dem Ende der aktuellen Abo-Laufzeit ausgeschaltet. Andernfalls wird das Konto innerhalb der 24 Stunden vor dem Ende der aktuellen Laufzeit mit dem entsprechenden Betrag belastet. Eine Kündigung des laufenden Abonnements ist während des aktiven Abonnementzeitraums nicht möglich. Hier finden Sie die Kopie unserer AGB: https://kidslox.com/en/terms/ und hier die Kopie der Datenschutzbestimmungen: https://kidslox.com/en/kidslox-privacy-policy/ Wenn auf dem Gerät bereits ein bildungsbezogenes oder geschäftliches MDM-Profil (Mobile-Device-Management) eingerichtet wurde, dann werden Sie Kidslox nicht hinzufügen können, außer Sie entfernen das ursprüngliche Profil.

Screenshots

Bewertungen

  • App sperrt Apps ohne Grund

    4
    Von Rogerio11279
    Die Kindergeräte werden von der App eingeschränkt ohne dass das eingerichtet wäre. Sprich die KameraApp läuft beispielsweise nicht mehr. Was ist da los?
  • Was für ein Dreck!

    1
    Von 31JoMo
    Intuitiv....das genaue Gegenteil ist der Fall! Ein Stern ist bereits zu viel...
  • Zeitpläne funktionieren nicht

    1
    Von Bettina2001
    Nur im manuell aktivierten Modus „lockdown“ verschwinden die Apps. Der Support gab an, dass nach der manuellen Aktivierung des Lockdowns (wollte Funktionen testen), der nächste Zeitplan erst wieder aktiv wird, wenn ich auf den Kindmodus geschaltet habe und die nächste Sperrzeit beginnt, logisch. Aber auch hier passiert im Kindmodus leider gar nichts. Alle Apps verfügbar, obwohl sie es lt. Zeitplan nicht sein dürften. Ebenso wird keine verbrauchte Zeit angegeben, obwohl mein Kind aktiv war. Woran kann das liegen? Wir haben noch die Testversion, es soll lt. Support aber zwischen Test- und Premiumversion keinen Unterschied geben. Bin ratlos. Danke für Tipps.
  • Ich kann nur jedem abraten

    1
    Von harryforster
    Die Funktion ist völlig unzureichend! 1. Apps (und Spiele) können auch außerhalb der „erlaubten Zeiten“ ohne Zeitlimits gespielt werden, sobald man die WLAN Verbindung trennt. 2. kann man keine Zeitlimits für einzelne Apps separat definieren.
  • Funktioniert perfekt.

    5
    Von TMG Trekki
    Mein Sohn und unsere Geräte laufen alle mit Kidslox und wir sind sehr zufrieden.
  • klappt nicht

    1
    Von Dudödldu
    Unsere Elfjährige hat das Programm leicht umgangen. Zu unsicher für intelligente Kids.
  • Kinderschutz der hilft

    5
    Von tutmirleidkind
    Hab die App jetzt auf den Handy drauf, soweit hilft sie wirklich. Kind achtet mehr auf das Zeitlimit, legt das Handy schneller weg. Zudem weiß ich das es nun schlafen wird dank der Sperrfunktion und muss es nur nicht kontrollieren. Es entspannt unser Leben doch sehr auch für das Kind.
  • Nicht Downloaden!!!

    1
    Von JiiinnyStern
    Ich weiß ja nicht welche App die Nutzer haben die hier so tolle Bewertungen abgeben aber diese hier ganz sicher nicht. Ich würde sie niemals mehr laden. Der Mist hat alle meine Apps auf dem Homebildschirm durcheinander gewürfelt 😡 Hatte sie dann gleich gelöscht. Und wie aus Geisterhand war sie ein paar Stunden später wieder da. Dann hat mein Handy als ob ein Virus darauf wäre faxen gemacht und ist abgestürzt. Daher, nicht laden!
  • nur Mist

    1
    Von i**i
    App funktioniert gar nicht. Ich hatte sie testweise bei mir und meinem Sohn eingerichtet und das iPhone für einen bestimmten Zeitraum gesperrt. Danach konnte er es wieder benutzen, musste aber sämtliche Apps neu einrichten (zum Beispiel darf die App auf ihre Kontakte zugreifen). Danach hat er die App einfach von seinem Handy gelöscht und Schluss war es mit der Kontrolle.
  • Gute Idee | aber unbrauchbar

    1
    Von Woife72
    Es wäre jazz schön, um war zu sein. Die Nutzung des Handys soll auf ein kinderreichstes Maß beschränkt werden. Wenn das Zeitlimits aber einfach durch löschen der App umgangen werden kann, ist die App sinnlos. Schade

keyboard_arrow_up